Windows Cloud Server
dwa Keine Kommentare

Die IT ist heute das Herzstück eines Unternehmens und entscheidet nicht selten über den Geschäftserfolg. Deshalb steht jeder Entscheider immer wieder vor der Frage nach ihrer optimalen Struktur. Ob bei Expansion, Modernisierung oder neuen Softwaresystemen, zwei grundsätzlich verschiedene Optionen stehen zur Wahl: Windows Cloud-Server Hosting oder Inhouse-Lösung. Keine ganz leichte Entscheidung. Für wen ist der Schritt in die Cloud das Richtige? Wer sollte besser auf eine klassische Serverlösung setzen? Beide Varianten haben gute Argumente auf ihrer Seite. Einen direkten Vergleich für eine erste Entscheidungshilfe finden Sie hier.

Zwar nutzen wir alle in unserem Alltag ganz selbstverständlich Cloud Dienstleistungen, wenn wir E-Mails schreiben, Online-Dokumente bearbeiten oder Unterhaltungsangebote in Anspruch nehmen. Beim Umgang mit Unternehmensdaten stellt sich das aber noch deutlich anders dar.

Obwohl das „Cloud Computing“ zwischenzeitlich etabliert ist, schnelle Internetverbindungen und Redundanzen gegeben sind, zögern nicht wenige Unternehmen, diese Entscheidung konsequent zu treffen. Gute Argumente gibt es für beide Lösungen. Hier haben wir die Vor- und Nachteile zusammengefasst:

Inhouse-Server / Windows Server im Haus Windows Cloud-Server
Einmalige Anschaffungskosten, nach Anforderung der Server-Hardware und –Lizenzen, Anwendungssoftware und Grantieerweiterungen. Eine Amortisierung ergibt sich nach wenigen Jahren.

Vereinfachtes Beispiel für einen Unternehmensserver mit 20 Arbeitsplätzen:

Server / Lizenzen / Garantie = 6000,00 €

+ Anwendungssoftware
+ Einrichtung / Wartung / Reparaturen

Monatliche Kosten entsprechen dem Umfang der genutzten Server-Leistungen, bei sekundengenauer Verwendungskosten. Fallende Cloud-Server Kosten sind sehr wahrscheinlich.

Vereinfachtes Beispiel für einen Unternehmensserver mit 20 Arbeitsplätzen:

Virtueller Windows Cloud-Server / Lizenzen = 350,00 €/monatlich bei 36 Monaten Laufzeit

+ Anwendungssoftware
+ geringere Einrichtungs- und Wartungskosten, Reparaturen entfallen

Geringe Skalierbarkeit ohne Neuanschaffungen zu tätigen Nahezu grenzenlose Skalierbarkeit durch Serverplatzerweiterung und Serverperformance.
Serverperformance/Arbeitstempo/Verfügbarkeit so gut wie die technische Ausstattung Serverperformance/Arbeitstempo abhängig von der bestellten Server-Leistung und Internetverbindung
Ein Wechsel der Serverhardware ist Inhouse unproblematisch Ein Cloud-Server-Anbieter Wechsel über das Internet ist mit erheblichen Aufwand zu betrachten
Serverzugriff auch von externen Standorten über das Internet möglich Cloud-Server-Anwendungen stehen über das Internet jederzeit und überall zur Verfügung
Keine Herausgabe der Unternehmensdaten an dritte. Datensicherheit erfolgt in Eigenverantwortung auf eigenen Servern durch autonome Einhaltung der DSGVO auf eigenen Servern Herausgabe der Unternehmensdaten an Cloud-Server Betreiber. Die Datensicherheit ist nach Zertifizierung des jeweiligen Betreibers vorhanden oder nicht vorhanden. Zusätzlich ist der Mieter für die Einhaltung der DSGVO verantwortlich. Zu beachten ist auch der Serverstandort, innerhalb der EU oder außerhalb der EU.

Mit Blick auf die Vor- und Nachteile ist schnell deutlich, dass die zunächst verlockende wirtschaftlich monetäre Seite den Ausschlag für eine Entscheidung geben kann. Außerdem ist die Umstellung auf einen Windows Cloud-Server scheinbar schnell realisiert und birgt dadurch die Gefahr des Aktionismus, wo genaue Analyse des Bestehenden und Planung der gewünschten Lösung erforderlich sind.

Letzten Endes muss jedes Unternehmen nach den Gesichtspunkten ihres Bedarfs entscheiden, ob für sie Windows Cloud-Server oder Inhouse-Server infrage kommen. Der Aufbau der optimalen IT-Infrastruktur ist für jedes Unternehmen ein ganz individueller Prozess mit vielen Variationsmöglichkeiten. So muss schließlich nicht die gesamte IT über Cloud-Server betrieben werden, um zu optimalen Ergebnissen zu kommen, eine Mischumgebung könnte auch eine mögliche Lösung sein. 

Wenn Sie gerade vor einer Entscheidung stehen, unterstützen wir Sie gern mit unserem Know-how, die richtige Lösung zu finden. Als unabhängiges Systemhaus können wir die Anforderungen aus einem neutralen Blickwinkel betrachten, ohne eine Lösung zu bevorzugen. Rufen Sie uns unter +49 231 54 65 21 00 an, oder schreiben Sie uns unter info@doworks.de, um einen unverbindlichen Beratungstermin zu vereinbaren.

Bildnachweis: Pixabay