Online Recruiting – Mitarbeitergewinnung
dwa Keine Kommentare

Mitarbeitergewinnung oder Recruiting ist heute eine Herausforderung. Gerade für kleine und mittlere Unternehmen. Fakt ist, sinkende Bewerberzahlen bei erhöhtem Mitarbeiterbedarf machen das Spiel schnell. Gefragt sind neue Strategien und „modernisierte“ Recuiting-Prozesse. Wie können die aussehen? Matchwinner ist das Online-Recruiting. Warum? Weil alle Schlagvarianten zum Sieg um den qualifizierten Mitarbeiter führen können. Schnell? Ja sicher! Aber auch kostengünstig und einfach, treffsicher und flexibel. Eben mit allem, was man für ein gutes Spiel braucht, um es erfolgreich abzuschließen. Aber dazu später mehr.

Mitarbeitergewinnung – Head Hunter als kostspieliger Klassiker

Welche Optionen bietet der moderne Recruiting Prozess überhaupt? Beginnen wir mit der vermutlich kostspieligsten Option, dem Head Hunter, der moderne Recruiting Methoden in sein Angebot integriert hat. Die Argumente für eine Zusammenarbeit sind durchaus verlockend. Nach Absprache mit Ihnen übernimmt er den gesamten Prozess der Vorauswahl und präsentiert Ihnen schließlich eine kleine Auswahl „handverlesener Kandidaten“, die seiner Meinung nach zu Ihrem Anforderungsprofil passen. Wenn das klappt, eine tolle Sache.

Organisatorischen Aufwand beachten

Praktisch betrachtet sollten Sie den organisatorischen und inhaltlichen Aufwand nicht unterschätzen, den Sie aufwenden müssen. Die Ansprachen müssen gut vorbereitet sein und brauchen deshalb Zeit und Mühe. Es ist besonders für „Anfänger“ nicht leicht, den Partner zu finden, dem er vertraut.

Von Seriosität und Professionalität abgesehen muss dieser Partner Kriterien erfüllen, die für Sie als Kunde schwer nachvollziehbar oder überprüfbar sind. Er braucht genaue Kenntnisse Ihrer Branche, aktuelle Interessenten-Datenbanken, muss nachweislich alle rechtlichen Regeln einhalten und Sie jederzeit auf dem Laufenden halten.

Zum Schluss bleibt die Frage, die Sie sich als Auftraggeber bestimmt stellen werden: Stimmt das Verhältnis von Kosten und Nutzen?

Online-Recruiting – für Unternehmen die erste Wahl im Bewerbungsprozess

Digitale Bewerbersuche ist in deutschen Unternehmen ja durchaus kein Fremdwort mehr. Tatsächlich hat Online-Recruiting die klassische Stellenanzeige in Printmedien sehr deutlich auf die Plätze verwiesen.

Als Unternehmen kommt man am Online-Recruiting heute einfach nicht mehr vorbei – anders sind potentielle Bewerber in vielen Fällen faktisch nicht mehr erreichbar.

Vorteile von Online-Recruiting  aus Unternehmenssicht:

Die größten Vorteile des Online-Recruiting liegen bei den geringen Kosten und der einfachen Handhabung. Online Recruiting verfügt über eine Menge verschiedener Elemente, die zusammen oder separat eingesetzt werden können. Auch sonst haben Sie mit den Online-Marketing Instrumenten gute Karten:

  • Mittel- und langfristig kostengünstiger als Anzeigenkampagnen in Printmedien
  • Verfügbarkeit – jederzeit + überall Zugang zu den Informationen
  • Für den Bewerber meist kostenlos
  • Extrem hohe Reichweite
  • Aktualität – schnell rein, schnell zu schalten, täglich neu einstellbar, schnell raus
  • Interaktion – schnell, barrierefrei, direkt
  • Zusatzinfos – Link auf eigene Website – hier nicht nur über Produkte sprechen, sondern das Unternehmen, die Unternehmenskultur und – ganz wichtig – die Mitarbeiter etc. stärker und fokussierter herausarbeiten

Online Recruiting – ideal für die  Alltags-Gewohnheiten vieler Bewerber

Mit Online-Recruiting kommen Sie dem modernen Bewerber entgegen. Denn der will es so einfach wie möglich, ganz wie er es von allen Aktionen aus dem Web kennt. Er erwartet, mit ein oder zwei Mal Klick mit der Bewerbung ist erst einmal erledigen zu können. Also sollte das Bewerbungsformular leicht auszufüllen sein und die Forderung nach weiteren Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) überschaubar bleiben.

Wenn Sie in er Königsdisziplin, dem Mobile Recruiting unterwegs sind, haben Sie Ihre Unternehmenswebsite für mobile Anwendungen wie das Smartphone optimiert. Hier sollten Sie auf diese „Beigaben“ ganz verzichten – wer will schon die ganzen Unterlagen per Handy verschicken. In diesem Fall sollte eine E-Mail reichen für den ersten Kontakt reichen.

Online-Recruiting als Markt der Möglichkeiten: Beispiel Social Recruiting

Mit inzwischen fast konventionellen Methoden des Online-Recruiting erreicht man jedoch nicht alle potentiellen Bewerber. Die besten Kandidaten, so ist das halt, sind  meist in einem festen Arbeitsverhältnis. Ob sie darin zufrieden sind, steht auf einem anderen Blatt. Denn man höre und staune: Laut Studie (Indeed) sind fast 70 % der Arbeitnehmer ständig latent wechselwillig!

Das Social Recruiting hat den Vorteil, potenzielle Mitarbeiter auch dann zu erreichen, wenn sie nicht aktiv nach einer neuen Stelle suchen. Soziale Netzwerke sind in diesem Fall für viele Unternehmen ein guter, allerdings langfristig angelegter Weg, um mit „passiven” Jobsuchenden in Kontakt zu kommen.

Online Recruiting über Social Media – wie sie Ihre Chancen nutzen können

Werfen Sie einen genauen Blick auf die Chancen und Möglichkeiten, die Ihnen diese Recruiting Variante öffnet.

Ohne eine durchdachte Strategie haben Sie kaum Chancen, sich gegen Andere durchzusetzen. Der Einsatz kann sich aber wirklich lohnen. Die größte Social Media Plattform Facebook verzeichnete für das 2. Quartal 2018 fast 1,5 Milliarden Nutzer, die jeden Tag aktiv auf Facebook sind.

Wenn die richtigen Filter eingesetzt werden und die Strategie stimmt, können genau die richtigen Bewerber aufmerksam werden. Dafür sollten Sie sich professionelle Unterstützung sichern. Gerade für jüngere Generationen wird Recruiting über soziale Medien immer wichtiger.

  • Sie verbringen sehr viel Zeit im Netz und in den Sozialen Netzwerken
  • Netz und Netzwerke sind ihre erste Anlaufstation für Informationssuche, Ratschläge und Rückversicherungen – auch bei der Arbeitsplatzsuche.

Der Titel dieses Beitrages ist „Online Recruiting – Mitarbeitergewinnung leicht gemacht“. Damit soll er keineswegs darüber hinwegtäuschen, das vom Unternehmen Zeit, Mühe und Geld gefordert ist. Das ist bei Online Recruiting und Social Recruiting ganz genau so wie bei jeder konventionellen Personalkampagne oder der Zusammenarbeit mit einem Head Hunter.

Online Recruiting lädt ein, ein ganz individuelles Paket zu schnüren

Im Recruiting hat sich im Zuge der Digitalisierung einiges weiterentwickelt. Aber wir müssen konstatieren, dass Unternehmen immer noch viele Möglichkeiten zur Optimierung ihrer Recruiting-Performance ungenutzt lassen.

Aufgrund der relativ geringen Kosten können mit der richtigen Strategie auch kleine und mittlere Unternehmen in diesem Bereich sehr erfolgreich sein. Hier sollte bedacht werden, dass junge Menschen in attraktiven Unternehmen arbeiten wollen. Darauf sollten Sie Ihren Web-Auftritt und die gesamte Recruiting Maßnahmen optisch und inhaltlich abstimmen. Ganz wichtig ist auch, dass Ihre Interessenten und deren Freunde Sie bei Google schnell finden!

Abschließend kann man festhalten, dass Online Recruiting in seiner reinen Form auf die einzelne Stellenbesetzung angelegt ist. Social Recruiting dagegen kann langfristigere Ziele erreichen, wie das Employer Branding, mittelfristiges Personalmarketing und kurzfristig die aktuelle Stellenbesetzung. Beide Instrumente sind hervorragend geeignet, Ihnen die Mitarbeitersuche zu erleichtern, indem Sie sich auf die Bedürfnisse der neuen Bewerber-Generation einstellen und deren Informationsbedürfnis in Ihren Aktionen ernst nehmen.

Wenn auch Sie die Besetzung einer vakanten Stelle umtreibt, sprechen Sie uns an. Wir erarbeiten gemeinsam mit Ihnen das maßgeschneiderte Online-Recruiting-Paket mit optimierter zieloptimierter Website und Social Media Aktionen.

Rufen Sie uns unter 0231 54652100 an oder schreiben Sie uns unter info@doworks.de. Wir beraten Sie gerne und unterstützen sie auch bei kurzfristigen Recruiting-Maßnahmen.

Bildnachweis: Adobe