dwa Keine Kommentare

Sparen Sie 4% Ihres Umsatzes mit Datenschutz (EU-DSGVO)!

Am 25. Mai 2018 tritt die durch das EU-Parlament verabschiedete Verordnung zur EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) ein. Das klingt für Sie uninteressant? Ist es aber nicht! Denn die EU-DSGVO betrifft von Startups über KMUs bis hin zu Konzernen alle Organisationen, die personenbezogene Daten von Bürgern innerhalb der EU verarbeiten. Das kann auf Ihrer Website ein Kontaktformular betreffen, das unerlaubt den Wohnort Ihres Kunden ermittelt oder eine nicht ausreichende Verschlüsselung von Kundendaten, die online bei Ihnen einkaufen. Fakt ist, dass Unternehmen, die ab 2018 nicht nach EU-DSGVO arbeiten mit einem Bußgeld von 4% ihres Umsatzes bestraft werden. Das sind für ein Unternehmen unnötige Kosten, die wohl für jeden Geschäftsführer interessant sind. Weiterlesen